Zaunelemente

Definieren Sie Ihre eigene Welt. Entscheiden Sie sich für…

Zaunelemente. Von LiPPOLD.

So ein edles, klassisches oder modernes Hof-, Garten- oder ganz profan: Industrie-Tor ist ja schön und gut. Daneben vielleicht noch die Eingangspforte für Besucher und Gäste ¬– im gleichen Stil, wie das Tor. Aber mal ehrlich: Beides zusammen ist doch nur ‚die halbe Miete‘… auch wenn es sich hier ja um Ihr Eigentum handelt…
Denn zum einheitlichen Gesamtensemble wird Ihre Grundstücksumfrie-dung doch erst durch den, zu dem eben genannten Tor-Tür-Ensemble passenden Zaun. Dieser besteht im Wesentlichen aus den Elementen ‚Zaunfelder‘ und ‚Zaunpfosten‘: Die Zaunpfosten erklären sich von selbst. Und die Zaunfelder sind die Bereiche zwischen den Pfosten, also jene Zaunelemente, die letztlich als eigentlicher ‚Zaun‘ wahrgenommen werden. Oft werden auch nur die Zaunfelder als ‚Zaunelemente‘ bezeichnet – LiPPOLD sieht das anders: Beide, also Pfosten und Felder, fassen wir, inklusive der Zubehörteile wie Riegel, Maueranker, Schellen und weiteres, unter dem Begriff ‚Zaunelemente‘ zusammen.



Auch wenn so ein Zaun meist erst gerade verläuft, um dann irgendwo in 90° ‚um die Ecke‘ abzuknicken: Jetzt geht‘s rund. Rund um das Thema ‚Grundstücks-Umfriedung‘, um Abgrenzung Ihres Reviers und um Ihr legitimes Sicherheitsbedürfnis, um die Sicherheit von spielenden Kindern und Haustieren und, last not least, rund um den (Sicht)Schutz Ihrer Privatsphäre. Sie sehen: Eine Umfriedung Ihres Grundstückes ist bis auf ein paar Ausnahmen (wie z.B. Teich oder Pool auf Ihrem Grundstück) zwar keine Pflicht, hat aber viele Vorteile.



Ein Zaun ist ein Zaun ist ein Zaun… oder?

… richtig: Oder. Oder eine Hecke. Oder eine Mauer. Oder ein Maschendraht-, oder ein Holz-, Latten-, Jäger- oder Staketenzaun (letzterer sieht ein bisschen so aus, wie man sich den Zaun um Pippi Langstrumpfs Haus vorstellt)… und bestimmt gibt es noch einige exotische Zaun-Typen mehr.



Die Zäune von LiPPOLD sind da anders.

Ausgehend von unseren Tor- und Tür-Modellen übernehmen unsere Zaunfelder deren Stil und Design und führen es links und rechts Ihres Einfahrts- und Eingangs-Ensembles weiter. So entsteht ein einheitlicher Auftritt, der Ihr Grundstück als harmonisch zusammenhängende Einheit präsentiert.

Natürlich können Sie LiPPOLD-Zäune auch ganz ohne Tor- und Tür-Elemente einsetzen; oder für die Eingangselemente die eine Optik wählen, und für die Zaunfelder daneben eine andere – doch ob nun uniform-harmonisch oder mutig, weil kontrastierend, auf jeden Fall sind Sie mit LiPPOLD-Zaunelementen stilsicher: Ihrer Kreativität sind bei LiPPOLD-Zaunelementen keine Grenzen gesetzt. Wir haben jede Menge Erfahrung (und Fall-Beispiele) – und vor diesem Hintergrund beraten wir Sie sehr gerne!



Unser Periodensystem der Zaunelemente

Die z.Zt (Stand 2019) in unserem Programm lieferbaren 17 Tor-Modelle unterteilen sich in ‚CLASSIC‘ und ‚KOMFORT‘ und tragen Typen-Namen von BELLEVUE bis WiESBADEN. Klicken Sie doch einfach mal rein! Zu vielen dieser Modelle gibt es die entsprechenden Zaunfelder, wie z.B. zu unseren Classic-Modellen PORTO, MARIA und BREMEN; oder, im Komfort-Bereich, zu den modernen Designs von FRANKFURT, BERLIN und HANNOVER.

Auf jeden Fall gilt: Auch bei Cross-over-Lösungen unterschiedlicher Tor- und Zaunfeld-Optiken findet sich im LiPPOLD-Sortiment genau das, was zusammengehört. Weil so ein Zaun jedoch nicht nur aus seinen Zaunfeldern besteht, wollen wir an dieser Stelle auch noch kurz auf die anderen Zaunelemente eingehen – also auf das, was Ihrem Zaun Halt und Stabilität verleiht.

Da wären zunächst die Pfosten. Beginnen wir dort, wo auch die meisten Zäune beginnen: an den Tür- und Torpfosten des Eingangsbereiches. Die liefert LiPPOLD in massivem Stahl oder als Steinpfosten in Natursteinoptik:

Übrigens: Als Tür-, Tor- und sogar Zaunpfosten sind in letzter Zeit immer öfter auch sogenannte ‚Gambionen‘ zu sehen. Eine Gambione ist eine Art Stahlkäfig, der mit Steinen verfüllt wird. Da diese mauer-ähnliche Technik jedoch eine größere Kantenlänge braucht, um seine volle Stabilität zu entwickeln, empfehlen wir Gambionen eher als Pfosten für die Tür- und Toraufhängung. Von dort ausgehend und kombiniert mit Zaunfeld-Modellen in moderner, bauhaus-orientierter Optik (vgl. unsere ‚KOMFORT‘-Produktlinie) generieren solche Gambionen-Pfosten jedoch einen durchaus harmonischen, architektonisch anspruchsvollen Look.

Stahlpfosten schwarz (Modellreihe C aus 2018)

Er zeichnet sich durch seine massive, 1,2 mm starke Stahlwand aus, die durch Feuerverzinkung und Pulverbeschichtung korrosionsimmun und pflegefrei ist. Die Maße: 5 x 5 x 200 cm, das Gewicht 3 kg. Dieses Modell bietet LiPPOLD auch in den Maßen 7 x 7 und 10 x 10 cm an, letzteres 220 cm lang und mit einer Stahlwandstärke von satten 2,5 mm ausgestattet, so dass sich dieser XXL-Pfosten auch als tür- und tor-tragendes Zaunelement eignet.

Und nun zu den anderen Zaunelementen: Sie stellen beispielsweise die Verbindung zwischen Zaunfeld und Pfosten her, ggf. zwischen Zaunfeld und angrenzender Wand und natürlich zwischen Zaunfeld und Tür- und Torpfosten ¬– dabei kommen u.a. sog. ‚Schellen‘ zum Einsatz. Aber wir müssen Sie hier nicht mit jedem kleinsten Detail belästigen. Nur so viel: Streng nach LiPPOLD-Qualitäts-Maßgaben hergestellt und anschließend von unserem Qualitätsmanagement geprüft sind auch diese Kleinteile maßstabgebend für die deutsche Zaunkultur.








Ganz besonders stolz sind wir jedoch auf unser Zaunelement…
(Stahl)Pfosten mit integriertem Briefkasten und Gegensprechanlage

Einerseits multifunktional, andererseits universal einsetzbar: Dieser Pfosten passt einfach in jede Zaunlinie – und kann mit allen marktüblichen (und auch mit allen marktunüblichen) Gegensprechanlagen ausgestattet werden. Außerdem integriert: Ein Schließfach für die Steuereinheit Ihres Torantriebes. Und natürlich ein geräumiger Briefkasten mit extrabreitem Einwurfschlitz.

Jetzt wissen Sie (fast) alles über Zaunelemente… fehlt da nicht noch was?

Ja, stimmt! Unser Erstkontakt und unsere persönliche Beratung.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Anfrage-Mail: