Falttore

Stahl-Schiebefalttore sind aus Rahmenprofilen zusammengesetzt, die mit einem Fingerklemmschutz ausgestattet sind. Das Torblatt eines Falttores besteht aus diversen vertikal verlaufenden Bestandteilen, welche mit Scharnieren miteinander verbunden sind. Die doppelwandigen Füllungen sind mit eingelegten Füllungsblechen und einer Hartschaumeinlage ausgestattet. Alternativ wird Acrylglas, Isolierglas oder Drahtglas verwendet.

Falttore lassen sich zur Seite öffnen und sind sind entweder mit einer 90 Grad-Öffnung oder einer 180 Grad-Öffnung ausgestattet.

Stahl-Schiebefalttore können verzinkt sowie pulverbeschichtet versendet werden. Entscheidet der Kunde sich für die pulverbeschichtete Variante, kann jede mögliche RAL-Farbe gewählt werden. Falttore kommen insbesondere bei großen Betriebshöfen, Fahrzeugdepots sowie bei Wartungshallen zum Einsatz. Eine spezielle Ausstattung erfolgt z.B. durch einen elektrischen Antrieb, wenn es um Schnelligkeit geht.